Login
Aktuelles aus Premnitz

Die BUGA hinterlässt schöne Spuren

28.10.2015 10:07
Vieles bleibt in Premnitz erhalten

Vieles bleibt in Premnitz erhalten

Jahrelang wurde sie vorbereitet, wurden Konzepte gemacht, Pläne geschmiedet, Fördertöpfe gesucht. Jetzt ist die BUGA im Havelland Geschichte. Ob das Experiment, eine Bundesgartenschau in einer ganzen Region zu machen, gelungen ist, wird sich erst in den kommenden Jahren zeigen. Denn auch wenn der Kassensturz geringere Einnahmen als geplant ausweist, die Effekte für das Havelland werden langfristig wirken. Nicht wenige Besucher lobten die Schönheit der Region, ihre Entdeckungen im ihnen bislang unbekannten Havelland und versprachen wiederzukommen. Die ersten Buchungen liegen bereits vor. Für die Wirtschaft, Hotelerie und Gastronomie in der Region brachte die BUGA in jedem Fall einen positiven Schub.

In Premnitz selbst wird ein Teil der BUGA auch weiterhin das Stadtzen-trum prägen. Der neue Stadtplatz mit seinem Lichtspielbrunnen bleibt ebenso erhalten wie die Pflanzungen in Ufernähe und die Aussichtsplattform. Das lange Planen zahlt sich also langfristig für die Stadt aus. Es wurde Wert auf nachhaltige Veränderungen gelegt und die BUGA als gelungener Anlass hierfür verstanden.

„Wir haben vieles der Ufergestaltung mit Fördermitteln für die Stadtentwicklung umgesetzt und dem Zweckverband nur für die BUGA-Zeit zur Verfügung gestellt. So können wir es jetzt weiterhin nutzen“, freut sich nicht nur Frau Kapitza. Gerade die jüngsten Premnitzer und künftigen Gäste dürfen also weiterhin ihren Spaß am Band der Spiele haben. Der schöne Wasserspielplatz bleibt ebenso wie das Schach- und Boule-Spielfeld oder die Kegelbahn oder die lustige Radelbank. Für die Spielfiguren und -geräte wird es einen Container für die Ausleihe geben. Hierfür sucht die Stadt Premnitz noch ehrenamtliche Helfer, die die Ausleihe vornehmen können. „Es würde letztlich reichen in der Nähe zu wohnen und telefonisch erreichbar zu sein“, so Frau Kapitza.

Wer sich um die Pflanzungen sorgt: Die Beete werden weiterhin Bestand haben. Sie werden mit Gräsern und mehrjährigen Stauden bepflanzt werden. Diese stammen teilweise von den Tagesgärten im Eingangsbereich der Premnitzer BUGA. Hier ist das einzige Gebiet, welches restlos zurückgebaut wird und Platz für eine andere Entwicklung schafft. Letztlich können sich die Premnitzer Kitas über neues Spielmaterial dank der BUGA freuen: Die großen LEGO-Bausteine und einige bunte Sitzhocker hat die Stadt Premnitz für sie erstanden.

Öffnungszeiten Aussichtsplattform: 
November – März: 9:00 – 16:00 Uhr April – Oktober: 9:00 – 20:00 Uhr

Auch die WBG wird ihre Anfang des Jahres angelegten Beete mit Gräsern und Stauden an ihren Wohnhäusern weiterhin erhalten. „Unsere Rabatten fügen sich gut in die Gesamtgestaltung ein und schmücken unsere Höfe. Das sollen sie auch weiterhin tun“, so Henry Ketter, Vorstand der WBG Premnitz.

Bleibt und ist per Aufzug barrierefrei
Beste Aussicht auf die Natur
Erinnerungen mit „Nobody Knows“
Klettergerät dank Regenbogenprojekt
Auf der Bühne wird auch künftig gerockt.
Die Spielsteine sind bald ausleihbar.
Von April bis September spritzt es wieder.
Auf der Bühne wird auch künftig gerockt.Bleibende Blütenpracht im Zentrum
Der Gräserschmuck erfreut weiterhin.

Zurück