Einfamilienhäuser im „Jungen Stadtquartier”

Im "Jungen Stadtquartier" tut sich einiges

Akteure bitten um Verständnis

Die Arbeiten im "Jungen Stadtuartier" sind in vollem Gange und man sieht, dass die WBG Premnitz und die Stadtverwaltung hier "Großes" vorhaben. Denn hinter den 17 Einfamilienhäusern der WBG werden weitere Flächen für junges Wohnen entstehen. Das Bild der Stadt wird sich an dieser Stelle erheblich ändern, denn wo einst graue Blöcke das Bild prägten, werden bald jungen Familien in hübschen Häuschen das viele Grün genießen können.
Die dafür nötigen Bau- und Erschließungsarbeiten sind sehr komplex. Alte und ungünstig liegende Versorgungsleitungen müssen erneuert oder sogar neu verlegt werden. Alle Akteure bitten um Verständnis für die damit verbundenen Beeinträchtigungen und Straßensperrungen.

Einfamilienhäuser im „Jungen Stadtquartier”

Die Wohnungsbaugenossenschaft Premnitz eG wird in der Bunsenstraße im „Jungen Stadtquartier“ eine neue Wohnbebauung realisieren. 16 Doppelhäuser und ein freistehendes Einfamilienhaus sollen ab 2022 auf dem WBG-eignen Grundstück am Dachsberg entstehen, welche dann von Interessenten gemietet werden können. Die Planungen sind weitestgehend abgeschlossen, Details werden noch beraten. Die Wohneinheiten werden eine Wohnfläche von ca. 125 Quadratmetern ausweisen. Die Bebauung soll ab 2022 erfolgen.

Mit diesem Projekt möchte die WBG dem demografischen Wandel in Premnitz begegnen sowie junge Familien in der Stadt halten und Zuzug gewinnen. Die WBG geht unternehmerisch einen neuen Weg. Einfamilienhäuser zur Vermietung sind in den Geschäftsmodellen der Wohnungswirtschaft selten und werden von der WBG als wichtiges Argument für einen Zuzug gesehen. Dieses Vorhaben wird ein neues Segment im Wohnportfolio der Wohnungsbaugenossenschaft bilden.