Eventliste
Mittwoch, 27.10.2021

Ort: Brandenburger Theater

 

Zwei ungleiche Brüder - erfolgreicher Intellektueller der eine, Lebenskünstler der andere - reisen mit ihren Partnerinnen nach Japan. Vier unterschiedliche Lebensentwürfe prallen aufeinander, und wieder einmal zeigt sich, dass der Kampf um das eigene Wertesystem im Privaten mit der gleichen Unbarmherzigkeit ausgetragen wird wie im globalen Maßstab. Die Konfrontation mit einer fremden Kultur, die mit ganz eigenen sozialen Codes funktioniert, wirkt als Brandbeschleuniger. Die Situation eskaliert, Weltbilder geraten auf den Prüfstand - am Ende sind alle Gewissheiten zerstört.

Die unbeschadete Koexistenz zweier Parallelwirklichkeiten ist so alt wie das Sprechen an sich. In der jüngsten Vergangenheit ist diese geradezu paradigmatisch für das gesellschaftliche Plateau des frühen 21. Jahrhunderts geworden, „alternative Fakten“ heißt das Schlagwort der Stunde. Gibt es sie noch, die Wahrheit?

Ort: Haveltorkino Rathenow

Das war eine fremdenfeindliche Bemerkung zu viel: Professor Richard Pohl (Christoph Maria Herbst) droht von seiner Universität zu fliegen, nachdem er die Jura-Studentin Naima Hamid (Nilam Farooq) in einem vollbesetzten Hörsaal beleidigt hat. Als das Video viral geht, gibt Universitätspräsident Alexander Lambrecht (Ernst Stötzner) seinem alten Weggefährten eine letzte Chance: Wenn es dem rhetorisch begnadeten Professor gelingt, die Erstsemestlerin Naima für einen bundesweiten Debattier-Wettbewerb fitzumachen, wären seine Chancen vor dem Disziplinarausschuss damit wesentlich besser. Pohl und Naima sind gleichermaßen entsetzt, doch mit der Zeit sammelt die ungleiche Zweckgemeinschaft erste Erfolge - bis Naima erkennt, dass das Multi-Kulti-Märchen offenbar nur einem Zweck dient: den Ruf der Universität zu retten. (Quelle: Verleih)

Donnerstag, 28.10.2021

Ort: Haveltorkino Rathenow

 

Barney geht in die Middle School und gilt dort als ziemlicher Außenseiter, denn seine sozialen Fähigkeiten sind nicht sonderlich gut entwickelt. Doch mit Ron, seinem sprechenden Roboter, hat er zumindest einen treuen Freund an seiner Seite. Leider hat Ron aber so einige Fehlfunktionen, die immer wieder für neue Aufregung sorgen. Trotz aller Turbulenzen liebt Barney seinen elektronischen Kumpel und steht ihm als echter Freund treu zur Seite. (vf)

Ort: Kulturzentrum Rathenow

Weder fremde Mächte noch Außerirdische sind dafür verantwortlich, wie es uns geht, was uns nervt, für alles, was wir nicht zustande bringen. Wir haben uns den ganzen Mist selbst eingebrockt: die hilflosen Politiker, die toten Insekten, die appen Schwänze von den Ferkeln, das intelligenzverachtende Unterschichtsfernsehen und -radio … sogar, dass der Chinese und Google alles von uns wissen – an all dem sind wir ganz alleine selbst schuld.
Wir haben Deutschland, so wie es ist, verdient. Es ist die gerechte Strafe für alles. Doch Selbsterkenntnis ist ein winziger Schritt zur Besserung. Hier ist der ultimative Blick in den Abgrund und die vielleicht letzte Chance zur Läuterung: DIETMAR WISCHMEYER. Wir. Verdienen. Deutschland

Freitag, 29.10.2021

Ort: Stahlpalast Brandenburg

 

Eine der größten Schlager-Tourneen in Deutschland geht im Herbst 2021 in eine neue Runde! Tausende Fans haben sich bereits jetzt für die kommende Tournee Tickets gesichert. Ein Beweis dafür, dass sich die Veranstaltungsreihe rund um den Schlager inzwischen vom Geheimtipp zum Besuchermagneten entwickelt hat. Nicht umsonst betitelte das bekannte Branchenmagazin „smago!“ diese Konzertproduktion als die erfolgreichste Schlagertournee Deutschlands.

Samstag, 30.10.2021

Ort: Kulturzentrum Rathenow

Das Optik-Industrie-Museum im Kulturzentrum Rathenow ermöglicht auf 450 m' eine spannende Zeitreise durch die Optikgeschichte und vermittelt viel Wissenswertes mit Aha­ Effekt. Rund 1200 Ausstellungsstücke, teils einmalig, immer historisch wertvoll erzählen die über 200jährige Geschichte der deutschen optischen Industrie. Einige besondere Ausstellungs­stücke, sind unter anderem das weltweit erste Auflichtmikroskop und das 1865 erstmals gefertigte Weitwinkelobjektiv
„Pantoscop" sowie eine originale „Dunkerbrille", gefertigt in der „ Königlich privilegierten optischen Industrieanstalt". Verschiedene Linsensysteme für Leuchtfeuer und eine Nach­ bildung der berühmten Vielschleifmaschine Dunkers sind auch zu sehen. Kleine digitale Museumsführer offenbaren span­ nendes, unterhaltsames und vertiefendes Hintergrundwis­sen. Ein Museum mit Durchblick- Entdeckungstour und Zeit­reise.

 

Ort: Stölln, Am Gollenberg

 

Am 23.10.1989 gelang dem Flugkapitän Heinz-Dieter Kallbach die spektakuläre Landung eines vierstrahligen Langstreckenflugzeuges der Interflug vom Typ Iljushin 62 auf dem nur 860 m kurzen Segelflugplatz in Stölln. Das Flugzeug wird auch, nach dem Vornamen von Lilienthals Ehefrau, liebevoll „Lady Agnes“ genannt.

• 14.00 Uhr Begrüßung
• 14.15 Uhr Festansprache
• 14.30 Uhr buntes Programm

Ort: Industriemuseum Brandenburg

 

Der Förderverein Stahlmuseum e. V begleitete die Stilllegung des ehemaligen VEB Stahl- und Walzwerk Brandenburg und bewahrt viele technische Zeugnisse dieser einst so wichtigen Stahlerzeugungstechnologie. So präsentiert er mit dem Industriemuseum Brandenburg an der Havel das Technische Denkmal „Siemens-Martin­ Ofen XII" mit allen Maschinen und Anlagen, die notwendig waren, um ihn zu betreiben. Das Museum hat seinen Sitz direkt in der ehemaligen Stahlwerkshalle. In Sonderausstellungen greift das Museum immer wieder andere Themen der regionalen Wirtschafts- und Technik­ geschichte und der deutsch - deutschen Zeitgeschichte auf. Wichtiger Teil des Museums ist auch die Ausstellung
„Brennabor in Brandenburg". Die Brennaborwerke wurden 1871 als Kinderwagenfabrik gegründet Bis 1911 erweiterte sich die Produktpalette um Fahrräder, Motorräder und Kraftfahrzeuge. In der Mitte der 1920er - Jahre waren die Brennaborwerke das größte und modernste PKW - Werk Deutschlands.

Ort:  Fahrradmuseum Brandenburg Rathenower Straße 8

 

Die private Sammlung von Günter Bauch gewährt einen umfassenden Einblick in die Fahrradproduktion in der Stadt Brandenburg an der Havel. Neben Ausstellungsstücken der
bekannten Hersteller Brennabor, Excelsior oder Corona, sind auch Exponate kleinerer Firmen zu sehen, von denen Fahrräder nur in geringen Stückzahlen produziert wurden. Die Ausstellung zeigt neben der Sammlung von Steuerkopfschildern auch umfangreiches Zusatzmaterial, das von Fahrradzubehör bis hin zu zeitgenössischer Werbung und Katalogen reicht.
Hier bietet sich die Möglichkeit, die Sammlung der einzelnen Produktionsstätten und Fahrradwerke in Brandenburg am Industriestandort Brandenburg kennenzulernen.

Ort: Rohrweberei Pritzerbe

Hier dreht sich alles um Schilfrohr, Stroh und Chinaschilf als Rohstoff für das Rohrweben. Wo einst auf Webstühlen Schilfrohrmatten hergestellt wurden, ist in den letzten Monaten eine Dauerausstellung entstanden. Wie man in Pritzerbe über Jahrhunderte mit und von dem Schilfrohr lebte, kann der Besucher hier erfahren. In der Schauwerkstatt darf den Rohrwebern sogar bei der Arbeit über die Schulter geschaut werden. Die Ausstellung der Rohrweberei zeigt aber noch mehr als ausgestorbene Handwerkstraditionen. Welche Tiere und Pflanzen leben in den Schilfgürteln der Havelseen7 Welche Bedeutung hat das Schilf in Mythologie und Religion? Was verraten havelländische Familiennamen über die Geschichte des Schilfrohrs? Auf all diese Fragen soll die Ausstellung in der Rohrweberei Antwort geben.

• Auf 43 Metern Länge können Sie mitten durch den Schilfgürtel wandern. Optische, akustische und informative Elemente entführen Sie in die Welt des Schilfs.
• Seine eigene Rohrmatte weben und mitnehmen

Ort: Kulturzentrum Rathenow

 

Familienunternehmen wurden in der früheren DDR verdrängt und enteignet. Heute prägen sie wieder die Wirtschaft in Ostdeutschland. Eine Ausstellung, die sich ihrer wechselvollen Geschichte von 1954 bis heute widmet, ist im Kulturzentrum Rathenow zu sehen.
Die von der Stiftung Familienunternehmen konzipierte Ausstellung dokumentiert anhand konkreter Beispiele, unveröffentlichter Dokumente und Zeitzeugenaussagen den Prozess der Verdrängungen und Enteignungen, aber auch den Neuanfang nach der Wende.
„40 Jahre sozialistische Planwirtschaft haben einst eine blühende Landschaft an Familienunternehmen vernichtet“, sagt Stefan Heidbreder, Geschäftsführer der Stiftung Familienunternehmen. „Nach dem Fall der Mauer konnten Unternehmer aber erfolgreich an ihre historischen Anfänge anknüpfen. Die Ausstellung ‚Verdrängung, Enteignung, Neuanfang: Familienunternehmen in Ostdeutschland von 1945 bis heute‘ dokumentiert das eindrucksvoll.“
Die Ausstellung zeigt dabei auch die unheilvolle Dynamik des Sozialismus auf. „Die verheerende Erfahrung der Enteignung muss uns eine Lehre sein“, sagt Heidbreder. „Wer heute leichtfertig über Enteignungen spricht, ignoriert – in Kenntnis unserer Geschichte – bewusst den Schaden, der den Bürgerinnen und Bürgern und der Wirtschaft am Ende entsteht.“

Ort: NaturparkZentrum Westhavelland, Havelaue, Kleindorf 3

Im Natur- und Sternenpark Westhavelland erkunden wir gemeinsam unseren Sternenhimmel. Eventuell ist es möglich das eigene Tierkreiszeichen am Himmel zu sichten. Zu einigen Sternenbildern gibt es kleine Geschichten und Wissenswertes zu manchem Stern. Das Westhavelland ist seit 2014 erster deutscher Sternenpark mit einem sehr eindrucksvollen Sternenhimmel. Die Veranstaltung findet nur bei klarem Himmel statt. Bitte achten Sie auf witterungsentsprechende Kleidung und melden Sie sich an.

Ort: Kulturzentrum Rathenow

 

Mit ihrer sensationellen Show „SANDSATION“ zog die „QUEEN OF SAND“ Irina Titova bereits auf ihren letzten beiden Deutschlandtourneen 2018/2019 die Zuschauer in ihren Bann. Die talentierte Russin entführt ihr Publikum live „In 80 Bildern um die Welt“ und diese Bilder hinterlassen einen bleibenden Eindruck, obwohl oder gerade, weil sie so flüchtig sind. Auch 2021 lädt die Königin der Sandkunst erneut zu einer einzigartigen Erdumrundung ein, immer humorvoll und mit einem Augenzwinkern.
In ihrer Show reist die „Queen of Sand“ gemeinsam mit den Zuschauern frei nach Jules Verne „In 80 Bildern um die Welt“. Auf dieser aufregenden Reise rund um den Globus erleben die Protagonisten aus Sand viele Abenteuer, besuchen Wahrzeichen und bestaunen Weltwunder. Eine untergeleuchtete Glasplatte, eine große Leinwand und Sand – das ist alles, was die junge Künstlerin benötigt, um ihren Figuren Leben einzuhauchen und bewegende Geschichten zu erzählen, die jedem ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Es ist atemberaubend, in welcher Geschwindigkeit und mit welcher anmutigen Leichtigkeit die Sandkönigin Bilder entstehen und wieder vergehen lässt, um gleich darauf Neues zu erschaffen. Es hat eine hypnotisierende Wirkung, Irina dabei zuzuschauen, wie filigran der Sand durch ihre Hände rieselt und sich auf magische Art und Weise zu wahrhaftigen Kunstwerken zusammenfügt.

Info: Irinas sagenhafte Sandbilder werden von der Erzählstimme des gefragten Synchronsprechers Joachim Kerzel begleitet. Kerzel wurde 2003 für seine Synchronisation von Jack Nicholson in dem Film „About Schmidt“ mit dem Deutschen Preis für Synchron ausgezeichnet. Seine markante, tiefe Stimme verlieh er u.a. auch Hollywoodgrößen, wie Robert De Niro, Sir Anthony Hopkins und Dustin Hoffman. Die Erzählung zu „In 80 Bildern um die Welt“ stammt aus der Feder von Katrin Wiegand, die als freie Autorin u.a. für Hörbücher, Radiocomedy und das Theater tätig ist, sowie Katrin Edtmeier, die sich auch für die Regie verantwortlich zeichnet. Den atmosphärisch dichten Soundtrack mit Musik von James Horner („Titanic“) über The Doors bis zu Ennio Morricone hat der österreichische Musiker „Cosy Famous“ aka Wolfgang Linhart kongenial zusammengestellt.

Ort: Fonte-Kino, Brandenburg

In der DDR lässt es sich für den bekennenden Kommunisten Franz Walter gut leben. So kommt es für ihn wie gerufen, als er nach seiner Promotion an der Berliner Humboldt Universität ein Jobangebot beim Auslandsnachrichtendienst des Arbeiter- und Bauern-Staats erhält. Der Job bietet viele Vorzüge, also lässt er sich blenden und wird Teil des Geheimdienstes. Gemeinsam mit seiner Freundin Corina genießt er fortan das angenehme Leben und findet in seinem Vorgesetzten Dirk sogar einen neuen Freund und Mentor. Wo es in seiner Tätigkeit anfangs nur um reine Informationsbeschaffung geht, verlangen die Aufträge nach und nach immer mehr von Franz und er ist gezwungen, zu Mitteln zu greifen, die er nicht mehr mit seinem Gewissen vereinbaren kann. Gerade als er sich auf dem Höhepunkt seiner Karriere befindet, kommen ihm moralische Zweifel an seiner Tätigkeit und er will aussteigen. Doch im Netz aus Unterdrückung, Erpressung und Befragung ist er Opfer und Täter zugleich und es gibt für ihn kein Entkommen.

Autorin und Regisseurin Franziska Stünkel hat sich mit „Nahschuss“ eines Stücks deutsch-deutscher Geschichte angenommen, das so bekannt nicht ist. Sie hat die Geschichte eines Mannes fiktionalisiert, der unversehens für die Staatssicherheit der DDR tätig wird, aber an diesem System zerbricht, sie basiert aber schon auf realen Hintergründen – dem Leben von Dr. Werner Teske, der 1981 der letzte Mensch in der DDR war, der zur Todesstrafe verurteilt wurde. Sehenswert – nicht nur wegen Lars Eidingers intensiver Darstellung der Hauptfigur.

Weitere Vorführungen: 31.10.2021, 19:00 Uhr, 01. bis 03.11.2021, jeweils um 20:00 Uhr

Sonntag, 31.10.2021

Ort: Brandenburger Theater

 

Der Traumzauberbaum hat Geburtstag und seine beiden Waldgeister Moosmutzel und Waldwuffel wollen ihm ein buntes Jubilierungsfest schenken. Damit an seinem Ehrentag auch ja die Sonne ungetrübt vom Himmel strahlt, reißen sie während der Vorbereitungen heimlich die blauen Regentraumblätter von seinen Ästen ab und werfen sie in das nahe Bächlein. Der Wolkengeist Zausel ist darüber tief gekränkt und sammelt alle seine Wolken ein, auch Waldwuffels treuen Begleiter, das Wolkenschlafschaf Miepchen Himmelblau, holt er fort. Kurz darauf ist das Bächlein weggelaufen. Damit es zurückkommt, muss es regnen. Der Traumzauberbaum droht zu verwelken, wenn Zausel die Wolken nicht wiederbringt. Wird es Moosmutzel und Waldwuffel gemeinsam mit den Kindern im Publikum gelingen, den entzürnten Wolkengeist zu versöhnen und diese Katastrophenkatastrophe rechtzeitig zu verhindern, um am Ende doch noch ein wunderbar aufregendes Geburtstagsfest mit Kinderglücksraketen steigen zu lassen?

Genau 40 Jahre sind vergangen, seit der Geschichtenlieder-Klassiker „Der Traumzauberbaum“ der Fantasie von Monika Ehrhardt und Reinhard Lakomy generationsübergreifend feste Wurzeln in den Köpfen und Herzen unzähliger Menschen geschlagen hat.

Ort: Evangelische Kirche Premnitz

 

Im Mittelpunkt der musikalischen Reihe steht, Abwechslung zu erfahren und gestärkt in den Alltag zurückzukehren. In Premnitz begleitet Pfarrer Hans-Dieter Kübler die Andachten mit trostspendenden Gedanken zu Einkehr, Krankheit oder Sorge.

Weitere Veranstaltungen: immer sonntags um die gleiche Uhrzeit statt.

Mittwoch, 03.11.2021

Ort: Haveltorkino Rathenow

 

Mehrere Tausend Jahre ist es her, dass die Eternals, eine Gruppe unsterblicher Superhelden, unter ihrer Anführerin Ajak auf die Erde kamen, um die Menschen vor der Vernichtung zu retten. Danach lebten sie lange im Verborgenen, doch nun sind sie gezwungen, ihre geheime Existenz preiszugeben, denn die Deviants, die ältesten Feinde der Menschen, planen, diese endgültig auszulöschen... (vf)

Ort: Brandenburger Theater

 

Das partizipative Projekt der BT Bürgerbühne existiert seit 2009 am Brandenburger Theater. Die Gruppe von theaterbegeisterten Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Brandenburg an der Havel steht hier im Mittelpunkt. Für das BT Bürgerbühnenprojekt in den Spielzeiten 20 - 22 übernimmt der Schauspieler Urban Luig die Spielleitung. Mit der professionellen Unterstützung des Hauses bietet das Konzept unserer Bürgerbühne die Möglichkeit, Wandel zu thematisieren. In den Inszenierungen wird theatralisch auf diesen Wandel geantwortet. Themen wie Heimat, Stadtgeschichte, Fremdes und Eigenes, aber auch Alltägliches fließen in die neue Inszenierung der BT Bürgerbühne ein und diese wird ein komödiantischer Klassiker sein. Die Story von „Tratsch im Treppenhaus“ begeistert seit Jahrzehnten.

Freitag, 05.11.2021

Ort: Kulturzentrum Rathenow

 

Wir freuen uns, die spielfreudigen Herren begrüßen zu dürfen. Über 15 Jahre Bandgeschichte, 13 Alben, mehr als 40 Veröffentlichungen und etwa 1.300 Auftritte im In- und Ausland liegen hinter den Musikern von Nobody Knows. 2016 wurden sie doppelt mit Erstplatzierungen des Deutschen Rock- und Pop-Preises in den Kategorien „Publikumspreis“ und „Deutscher Country & Folk Preis“ ausgezeichnet und sind trotzdem nicht erwachsen zu kriegen. Mit Gitarre, Banjo, Geigen, Mandoline, Schlagzeug, Kontrabass und ungehemmter Spiel- und Bewegungsfreude ergeben sich Nobody Knows ihrem eigenen Rausch, der sich virulent über das Publikum verschwendet.

Samstag, 06.11.2021

Ort: Havel-Therme, Zum Großen Zernsee Werder

 

So vielfältig wie die Thermenwelt sind auch die Mottos, die für besondere Erlebnisse und Genüsse sorgen. Lassen Sie sich überraschen und in wechselnde Welten entführen!

Heutiges Motto: Sinneswelten

Sonntag, 07.11.2021

Ort: Kulturzentrum Rathenow

 

… eine Wiener Operetten-Revue mit den bekanntesten Melodien der Väter der Operette, präsentiert vom GALA Sinfonie Orchester Prag

Aus der Fülle der bekanntesten Operetten hat das Ensemble die schönsten Stücke ausgewählt und zu einem Ganzen gefügt. Zum Repertoire gehören u.a. Titel wie der „Kaiser Walzer“, „Wer uns getraut“, „Komm in die Gondel“, „Ich bin die Christel von der Post“, „Brüderlein und Schwesterlein“, „An der schönen blauen Donau“, der „CAN CAN“, die „Tritsch-Tratsch Polka“ und selbstverständlich der „Radetzky-Marsch“.
Sowohl das Orchester, das Johann Strauß Ballett, als auch die Solisten werden mit Leidenschaft und Perfektion das Publikum verzaubern und lassen es mit ihren farbenprächtigen Kostümen in die bunte Welt der Wiener Operette eintauchen. Ein Moderator wird das Ganze unterhaltsam umrahmen. Musik, Tanz und Gesang werden zu einem Bühnenereignis das Ohren und Augen anspricht.
Das Künstlerensemble ist seit 2002 in Europa unterwegs und zählt zu den erfolgreichsten Operetten-Ensembles der heutigen Zeit.

Donnerstag, 11.11.2021

Ort: Haveltorkino Rathenow

 

Als der alleinerziehende Vater Hardy nach einem Suizidversuch seines 18-jährigen Sohns Paul feststellt, dass dieser unter einer bipolaren Störung leidet, bringt er ihn in einem Therapiezentrum für Jugendliche mit psychischen Krankheiten unter. Neben anderen Gleichaltrigen mit ähnlichen Problemen trifft Paul dort auf Toni, die dort ihr Missbrauchstrauma aufarbeiten soll. Sie tun sich zusammen und eines Tages beschließen die beiden, aus der Klinik zu fliehen... (vf)

Ort: Haveltorkino Rathenow

 

Am 24. Dezember wacht die kleine Elise mit dem merkwürdigen Gefühl auf, dass dieser Tag ein besonderer ist. Doch sie kann sich einfach nicht erinnern. Auch ihr Vater und die anderen Bewohner des Dorfes können ihr nicht helfen, denn dort, wo Elise herkommt, sind die Menschen sehr, sehr vergesslich. Als Elise auf dem Dachboden einen verstaubten Holzkasten mit 24 bemalten Türchen findet, auf dem "Fröhliche Weihnachten" steht, glaubt sie, eine heiße Spur zur Lösung des Rätsels gefunden zu haben. Sie macht sich auf den Weg zum Tischler des Kastens, der den Ernst der Lage sofort erkennt: Das gesamte Dorf hat das Weihnachtsfest vergessen. Er kennt nur einen, der ihnen jetzt noch helfen kann - ein Mann mit weißem Rauschebart und rotem Mantel, von dem Elise noch nie etwas gehört hat. Doch viel Zeit bleibt den dreien nicht mehr, um die Erinnerungen der Dorfbewohner an die schönste Zeit des Jahres wiederzuerwecken. Für Elise beginnt eine unvergessliche Nacht voller Wunder. (Quelle: Verleih)

Ort: Bürgerhaus Brandenburg, Bäckerstraße

 

Einmal im Monat treffen sich im Bürgerhaus Altstadt literaturbegeisterte Menschen aus Brandenburg, erzählen von den Büchern, die sie in letzter Zeit gelesen haben, sprechen in gemütlicher Runde über Gelesenes und tauschen Bücher untereinander aus. Schwerpunkt der Treffen ist das Gespräch über jeweils ein Buch, das alle kennen. Bei jedem Treffen wird festgelegt, welches Buch beim nächsten Mal im Mittelpunkt stehen soll. Die Palette reicht dabei von Daniel Kehlmanns „Tyll“ über Balzacs „Vater Goriot“ bis hin zu aktuellen Neuerscheinungen wie Sasa Stanisics „Herkunft“ oder Christoph Heins“ Verwirrnis“.

Der Lesekreis bei den Altstädtern freut sich über neue junge und alte Literaturfreunde.

Freitag, 12.11.2021

Ort: Brandenburger Theater

Aus der Sicht des Jesus-Verräters Judas Ischarioth, eng an die neutestamentarische Schilderung angelehnt, verdichteten Webber und der Librettist Tim Rice die Ereignisse um die letzten Tage Christi zu einem intensiven, hoch emotionalen und dabei zutiefst menschlichen Musikdrama. Sie schafften die Verbindung klassischer Dramaturgie und Instrumente der Oper mit einem modernen Rockinstrumentarium, um die Emotionen der handelnden Figuren neu fühlbar zu machen.

„Jesus Christ Superstar“ ist weniger ein Musical als eine opulent gestaltete Rock-Oper und bescherte dem damals noch jungen und unbekannten Komponisten bereits mit seiner 1971 im Mark Hellinger Theatre in New York gefeierten Uraufführung einen großen Erfolg.

 

Weitere Veranstaltung: 13.11. um 19:30 Uhr

Ort: Domstiftsgut Mötzow

Der menschliche Geist strebt seit je her nach Ausdehnung, danach alles zu sein, überall.Das Internet gibt ihm heutzutage die trügerische Suggestion, es gänzlich zu können. Der Mensch glaubt, er kenne die ganze Welt, doch in Wahrheit ist ihm selbst sein eigener Nachbar gänzlich unbekannt.In Zeiten, in denen Religionen und Selbsthilfebücher das theoretische Allheilmittel für alles und jeden darstellen und der Mensch - in Sozial Media Blasen versunken - vergessen hat, was es bedeutet Mensch unter Menschen zu sein, entsagt Yves Macak der allseits angestrebten Perfektion und scheitert lieber heiter. Denn: Wozu hat der Schöpfer uns ansonsten den Humor verpasst?Humor ist das neue Sexy, denn Humor spielt in nahezu jeder Form zwischenmenschlicher Interaktion eine Rolle. Yves Mack zeigt Ihnen, wie der Humor hilft, den Umgang mit schwierigen Situationen zu erleichtern, neue Kontakte zu knüpfen und neue Wege für bislang ungelöste Probleme zu finden.

 

 

Samstag, 13.11.2021

Ort: Marienbad Brandenburg

Heute wird das Marienbad wieder zu einem Slackline-Hotspot und die Leinen werden über das Wasser im 25-Meter-Becken gespannt. Unter der Anleitung der erfahrenen Slackliner kann man hier in diesen Trendsport reinschnuppern. Für Kinder gibt es eine Extra-Übungs-Leine mit Festhaltemöglichkeit. Profi-Slackliner aus Berlin und Brandenburg zeigen ihr Können und ihre Tricks auf verschiedenen Leinen und es wird diesesmal auch eine kleine Showeinlage geben.

Ihr könnt gespannt sein!

Ort: Kulturzentrum Rathenow

 

NEUES VOM ZAUBERER VON OST
SCHARFZÜNGIG UND CHARMANT, LIEBENSWERT UND SKURRIL, LAKONISCH UND AUTHENTISCH.
Der äußerst vielseitige Uwe Steimle – Kino-Held, mit eigener TV-Sendung „Steimles Welt- Kulturerbe“, und ausgewiesener Bestseller-Autor – präsentiert sein neues Kabarett-Programm „Fludschen muss es!“ Ganz genau, wenns fludschd, ist beim Sachsen die Welt in Ordnung.Wenn´s nämlich ni fludschd, könnte etwas fehlen, dann wird’s Fourschbar. Eine Zumutung sondersgleichen! In feinem Dresdner Sächsisch spricht Uwe Steimle übers Wurzelwerk der deutschen Seele, unsere Muttersprache. Er ist fest davon überzeugt, über die Sprache zum Gefühl vordringen zu können… wenn´s fludschd!

Ort: Brandenburger Theater

In Venedig entstand im Jahr 2016 das Werk „tiefenrausch“ für Streichquartett des serbischen Komponisten Marko Nikodijević (*1980), Preisträger der 3. Brandenburger Biennale. Für die Auftragskomposition der European Concert Hall Organisation (ECHO), welche im gleichen Jahr in London durch das Arminda Quartett zur Uraufführung gelangte, ließ sich Nikodijević von dem als Tiefenrausch bezeichneten narkoseähnlichen Zustand inspirieren, der bei Freitauchern ab einer Tauchtiefe von ungefähr 30 Metern einsetzt und von Begleiterscheinungen wie akustischen Halluzinationen und Verfolgungswahn geprägt ist.

Kombiniert wird Nikodijević Quartett an diesem Abend mit dem Streichquartett Nr. 12 Es-Dur op. 127 von Ludwig van Beethoven. Der Komponist arbeitete insgesamt über drei Jahre lang an dem Werk, welches er zugunsten seiner 9. Sinfonie mehrfach zur Seite legte. Beethovens op. 127 gilt als das erste seiner „späten Quartette“ und wurde 1885 in Wien uraufgeführt.

Ort: Fonte-Kino, Brandenburg

Detlef Buck macht aus dem Klassiker von Thomas Mann (1954) einen gut gelaunten Film nach dem Drehbuch von Bestsellerautor Daniel Kehlmann.
Schon von klein auf hat es sich Felix Krull zur Aufgabe gemacht, mittels Rollenspielen und Verwandlungen in immer neue Identitäten zu schlüpfen. Als er die Gelegenheit erhält, in einem Pariser Luxushotel als Liftboy zu arbeiten, zögert er nicht lange, sein altes Leben in einem gutbürgerlichen Haushalt hinter sich zu lassen. Im Hotel kommt ihm seine Anpassungsgabe zugute und er steigt in rasender Geschwindigkeit zum Oberkellner auf. Vor allem die weiblichen Gäste bekommen nicht genug von ihm. Felix trifft auf Marquis Louis de Venosta, der unglücklich in die lebhafte Zaza verliebt ist. Die beiden schmieden den Plan, ihre Identitäten zu tauschen, damit Felix ihm so ein Leben mit seiner Angebeteten ermöglichen kann. Für Felix bedeutet das zwar den Verlust seiner eigenen großen Liebe, die ebenfalls Zaza ist, aber damit kommt er zurecht.

 

Weitere Vorführungen: 14.11.2021, 19:00 Uhr, 15. bis 17.11.2021, jeweils um 20:00 Uhr

Sonntag, 14.11.2021

Ort: Kunsthof Galm Galmer Straße 7, Milower Land OT Galm

 

Detlef Bensmann (Saxophon), Wolfgang Bensmann (Fagott) und Daniel Pacitti (Bandoneon) werden an diesem Nachmittag auf dem Kunsthof Galm Werke von u.a. Astor Piazzolla zu Gehör bringen.

Der Dreiseithof mit einem Wohnhaus von 1760, liegt inmitten von Wäldern und Pferdekoppeln im idyllischenOrt Galm. Der Dachboden der ehemaligen Stallungen wurde 2010/2011 zu einem Veranstaltungsraum ausgebaut, der ideal für Konzerte geeignet ist. Tauchen Sie ein in die Stille und genießen Sie die besondere Magie des Ortes.

Donnerstag, 18.11.2021

Ort: Haveltorkino Rathenow

 

Selbst eine so unheimliche Sippe wie die Addams' bleibt vor dem größten Horror nicht verschont: der Pubertät. Während Tochter Wednesday und Sohn Pugsley unaufhaltsam heranwachsen, befürchten Papa Gomez und Mama Morticia, sie könnten sich zu sehr von ihnen entfernen. Die rettende Idee: Gomez entstaubt das alte Wohnmobil für eine gemeinsame Reise, um die Familie wieder einander näherzubringen. So macht sich die gesamte Familie Addams, einschließlich Onkel Fester und Butler Lurch sowie dem eiskalten Händchen am Steuer, auf einen schrägen Roadtrip quer durch die USA. Keine Sehenswürdigkeit wird ausgelassen und ebenso keine Gelegenheit, den einheimischen Normalos einen gehörigen Schrecken einzujagen! In all dem Trubel merkt niemand, dass ihnen ein fieser Schurke auf den Fersen ist, dessen düsteres Geheimnis die Familie auseinanderreißen statt zusammenbringen könnte...

Ort: Haveltorkino Rathenow

Als eine alleinerziehende Mutter mit ihren beiden Kindern in einer Kleinstadt ankommt entdeckt sie ihre Verbindung zu den Original-Geisterjägern und das geheimnisvolle Erbe ihres Großvaters. (Quelle: Verleih)

Ort: NaturparkZentrum Westhavelland, Milower Land, Stremmestr.10

Das NaturparkZentrum Westhavelland lädt zur öffentlichen Beobachtung am Sternenhimmel ein. Vor jeder Beobachtung wird in einem Vortrag Informatives über die Himmelskörper, die am Nachthimmel zu sehen sein werden oder über interessante Themen der Astronomie berichtet.

Bei klarem Wetter findet im Anschluss die Beobachtung statt.

Um Anmeldung wird gebeten unter Tel.: +49 (0) 3386 211227

 

Ort: Brandenburger Theater

 

Nach dem Erfolg 2019 an der Regattastrecke präsentiert der Comedian sein neues Programm im Großen Haus des Brandenburger Theaters.
Ingo Appelt hat ein Geheimrezept gegen die deutsche Depression gefunden: Es gibt so lange auf die Zwölf, bis die Sonne wieder scheint. Schon ein einziger Besuch seines neuen Programms ersetzt mehrere Jahre Therapie – und zwar für Männer wie für Frauen! Denn Ingo Appelt gibt der allgemeinen Miesepetrigkeit den Rest – zur Not mit einem gezielten Tritt in den Arsch. Es kann so einfach sein.
Unser Ingo ist nicht mehr nur der Ingo für Männer- und Frauenthemen, nein: Er ist der Ingo für Deutschland! Ein Volks-Ingo. Ein Ingo für alle – alle Überforderten und Unterbezahlten, alle Angestrengten und Ausgebeuteten. Als Bundesarschtreter will Ingo Appelt mit seinem neuen Programm aufrichten und trösten – wenn es sein muss eben mit Wahrheit und Zweckoptimismus. Ganz getreu seinem Motto: Alles scheiße – Laune super!

Der Appelt wendet sich wieder an das Volk. Sein Credo: „Nun stellt euch bitte mal nicht so an! – Außer natürlich für Tickets zu meinem Programm.“

Samstag, 20.11.2021

Ort: NORDSTERN Reederei e. K. - Anleger Salzhofufer Brandenburg

 

Die prominenten Patienten des Sanatoriums „Seelenglück“ sind verstört! Eine Reihe rätselhafter Todesfälle erschüttert die Nervenklinik auf der idyllischen Schafsinsel. Vor den Toren fordern wütende Insulaner bereits die sofortige Schließung der „Promiklapse“. Um das Vertrauen in die Klinik zurück zu gewinnen, präsentiert Klinikleiterin Dr. Blank-Strecker bei einem Galadinner ihr neues Wundermittel – als ein tödlicher Zwischenfall ihren Rettungsplan durchkreuzt…
Sie glauben, Sie sind zu gestört für uns? Heute Abend werden Sie es herausfinden! Weisen Sie sich rasch ein und lösen Sie mit den Schauspielern diesen kniffligen Fall.

Freuen Sie sich auf eine witzige und packende Unterhaltung sowie ein 3-Gänge-Menü + Begrüßungsgetränk während einer 3,5 stündigen Schifffahrt – und seien Sie froh, wenn Sie lebend davon kommen…Preis 73,00 EUR

Reservierung unter: Tel.: +49 (0)3381 226960

Ort: Kulturzentrum Rathenow

 

Haben Sie so richtig Lust wieder einmal das Tanzbein zu schwingen?
Wer im Tanzkurs die ersten Schritte gelernt und den Spaß am Tanzen für sich entdeckt hat, ist hier 100-prozentig richtig.
Im Blauen Saal legt der Discjockey einen Mix aus Stric Tempo Ballroom Musik und aktuellen Charterfolgen auf. Hier treffen das Tanzorchester Klaus Hallen auf Helene Fischer, Johann Strauss auf Max Raabe oder Dmitri Schostakowitsch auf Musik von Lady Gaga. Eines haben alle gespielten Titel gemeinsam: Zu jedem Song passt ein Standard- oder Lateintanz – 100-prozentig.
Ein kurzer Tanzkurs zu Beginn stimmt auf den Abend ein und hilft allen Gästen, die ein wenig aus der Übung geraten sind, beim Finden der richtigen Schritte.

TEILNAHME AN DIESER VERANSTALTUNG NUR MIT 2G (GEIMPFT, GENESEN)

Sonntag, 21.11.2021

Ort: Brandenburger Theater

 

„Wie alt möchten Sie werden? - Wichtig ist mir nicht das Alter, sondern die Zurechnungsfähigkeit.“

Regine Hildebrandt, die beliebte Politikerin, wurde 1991 zur „Frau des Jahres“ in Deutschland gewählt und starb viel zu früh im Alter von 60 Jahren nach schwerer Krankheit.
Auszüge aus Interviews und dem Band „Herz mit Schnauze“ erinnern an die Kassandra des Ostens und Mutter Teresa aus Potsdam.

Mittwoch, 24.11.2021

Ort: Kulturzentrum Rathenow

 

 

Original Erzgebirgischer Weihnachtsmann & Weihnachtsengel mit Vivienne & Tino Taubert

Freuen Sie sich auf einen fröhlichen, gemütlichen, bunten und unterhaltsamen Nachmittag mit den beiden professionellen Musikern vom Live-Musik-Duo „Vivienne & Tino“ aus Callenberg!
Festlich wird der erste Teil des Programms mit bekannten und traditionellen Weihnachtsliedern und im zweiten Teil wird es lustiger, rockiger und internationaler. Weihnachtsmann und Weihnachtsengel singen die schönsten Weihnachtslieder und unterhalten Sie bei Kaffee und Kuchen mit viel Humor und Herzlichkeit.
Freuen Sie sich auf traditionelle Weihnachtslieder wie „Es ist ein Ros´entsprungen“, „Leise rieselt der Schnee“ und „O Tannenbaum“ sowie auf moderne Titel wie „Last Christmas“ und „Rudolph, the rednosed reindeer“ …
Und wenn Ihnen danach ist, dann schunkeln, summen oder singen Sie mit. Was gibt es Schöneres, als die Adventszeit musikalisch gemeinsam zu begrüßen?

Donnerstag, 25.11.2021

Ort: Haveltorkino Rathenow

Die Ursprungsgeschichte spielt im Jahr 1998. Raccoon City, einst die florierende Heimat des Pharmariesen Umbrella Corporation, ist heute eine sterbende Stadt im Mittleren Westen. Der Exodus des Unternehmens hat die Stadt in ein Ödland verwandelt, unter dessen Oberfläche sich ein großes Übel zusammenbraut. Als dieses Böse entfesselt wird, verändert sich die Stadt für immer. Es gibt nur eine kleine Gruppe von Überlebenden, die sich nun zusammenraufen muss, um die Wahrheit hinter der Umbrella Corporation aufzudecken und die Nacht zu überstehen.

Ort: Haveltorkino Rathenow

Der kleine Drache Tabaluga trifft bei der Ausrichtung eines Fests den kleinen Jungen Leo, der aus dem Waisenhaus fortgelaufen und schließlich in der Eiswelt gelandet ist. Die beiden freunden sich trotz aller Unterschiede schnell an und Leo ist zum ersten Mal seit langem glücklich. Doch Tabaluga weiß, dass sein neuer Freund eigentlich in die Menschenwelt gehört, und er hat auch schon einen Plan, wie er dem Jungen beim Übergang zwischen den Welten helfen kann. (vf)

Ort: Kulturzentrum Rathenow

 

Die traditionelle Gemeinschaftsausstellung zum Ende eines Ausstellungsjahres wird 2021 am Donnerstag, 25. November um 19 Uhr im Foyer eröffnet.
Ausstellungszeitraum: bis Sonntag, 16. Januar 2022
Anmeldeformulare für interessierte Künstler*innen können per E-Mail unter info@kulturzentrum-rathenow.de angefordert oder ab 11. September 2021 an der Theaterkasse im Dachgeschoss unseres Hauses abgeholt werden.

Samstag, 27.11.2021

Ort: Erlebnispark Paaren, Paaren im Glien

Was da alles hoppelt und sich putzt ist das züchterische Ergebnis eines Jahres und ganz sicher nicht nur für Fachpublikum einen Ausflug wert. Es kann zwar nicht jeder Züchter einen der begehrten Pokale nach Hause tragen, doch ganz sicher finden vor den Augen der meisten Besucher fast alle Langohren Gnade. Die Veranstaltung soll das Hobby Kaninchenzucht und die Liebe zu den Tieren an Interessierte und neugierige Tierfreunde weitergeben.

Ort: Premnitz

Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz Premnitz
Premnitz im Landkreis Havelland hat einen ganz besonderen Weihnachtsmarkt zu bieten: die Premnitzer Hüttenweihnacht. Dazu wird auf dem Marktplatz ein kleines Hüttendorf aufgebaut. Zum Angebot der Händler gehören natürlich auch weihnachtliche Leckereien wie Naschereien, Gebäck und Glühwein. Musikalische Programmpunkte runden den zweitägigen Weihnachtsmarkt in Premnitz ab. Die Kinder dürfen sich auf den Besuch des Weihnachtsmannes, das Weihnachtsbasteln sowie das Kinderkarussell freuen.

 

Ort: Domstiftsgut Mötzow

„Sie setzen jeden Abend eine Maske auf und sie spielen, wie die Rolle es verlangt. An das Theater haben sie ihr Herz verkauft.“

Wer hat den Text aus dem Lied von Katja Ebstein nicht im Ohr. Und Johannes Hallervorden und Marten Sand sind zwei Schauspieler, die sich mit ihrer Liebe zum Theater getroffen haben und verbunden sind durch den Enthusiasmus Geschichten zu erzählen. Sie präsentieren Theatergeschichten, Anekdoten, geheimnisvolle Hintergründe und Erzählungen, die zeigen: Das ist alles nur Theater! Marten Sand hat jahrelang in Brandenburg am Theater gearbeitet und beschreibt dies, als es dort noch ein festes Ensemble gab, als seine schönste und prägendste Theaterzeit. Die beiden Schauspieler laden die Gäste auf eine Reise ins Theater ein, um sie mit ihrer Freude und ihrem Spaß anzustecken!

Sonntag, 28.11.2021

Ort: Erlebnispark Paaren, Paaren im Glien

Was da alles hoppelt und sich putzt ist das züchterische Ergebnis eines Jahres und ganz sicher nicht nur für Fachpublikum einen Ausflug wert. Es kann zwar nicht jeder Züchter einen der begehrten Pokale nach Hause tragen, doch ganz sicher finden vor den Augen der meisten Besucher fast alle Langohren Gnade. Die Veranstaltung soll das Hobby Kaninchenzucht und die Liebe zu den Tieren an Interessierte und neugierige Tierfreunde weitergeben.

Ort: Premnitz

Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz Premnitz
Premnitz im Landkreis Havelland hat einen ganz besonderen Weihnachtsmarkt zu bieten: die Premnitzer Hüttenweihnacht. Dazu wird auf dem Marktplatz ein kleines Hüttendorf aufgebaut. Zum Angebot der Händler gehören natürlich auch weihnachtliche Leckereien wie Naschereien, Gebäck und Glühwein. Musikalische Programmpunkte runden den zweitägigen Weihnachtsmarkt in Premnitz ab. Die Kinder dürfen sich auf den Besuch des Weihnachtsmannes, das Weihnachtsbasteln sowie das Kinderkarussell freuen.

 

Ort: Kulturzentrum Rathenow

 

»Du hast viel zu viel Angst, Papa.«
Am Sonntag schien die Sonne. Am Montag kam Herr Mon zu Besuch. Am Dienstag hatte Herr Taschenbier Dienst, am Mittwoch war wie immer Mitte der Woche, am Donnerstag donnerte es und am Freitag hatte Herr Taschenbier frei. »Kann denn diese Woche noch seltsamer werden?«, denkt sich Herr Taschenbier, und sieht sich prompt mit einem frechen, quirligen, kindgroßen Wesen mit Schweinsrüsselnase und wunderlichen blauen Punkten im Gesicht konfrontiert. Das muss ein Sams sein. Kaum hat er das ausgesprochen nennt das Wesen ihn Papa, begleitet ihn nach Hause und wirbelt sein wohlgeordnetes Leben tüchtig durcheinander. Es gibt der garstigen Vermieterin Frau Rotkohl kontra, führt Herrn Taschenbiers Chef an der Nase herum, sorgt für reichlich Turbulenzen im Kaufhaus und ist auch sonst ganz anders als der schüchterne Herr Taschenbier. Es schimpft zurück, wenn andere schimpfen, singt und reimt den ganzen Tag, lässt sich nichts gefallen und bringt Herrn Taschenbier damit von einer unangenehmen Situation in die nächste. Kein Wunder, dass er verzweifelt versucht, es wieder loszuwerden. Aber komisch: je länger das Sams bei ihm ist, desto lieber gewinnt er es. Und dann sind da noch die blauen Punkte, die jeden Wunsch erfüllen können und Herrn Taschenbier zu wichtigen Einsichten und neuem Mut verhelfen. Am Schluss wird aus dem braven, ängstlichen Herrn Taschenbier ein selbstbewusster Mensch, der gelernt hat, sich zu behaupten.
Paul Maars Kinderbuchklassiker erzählt eine charmante und anarchische Geschichte über das Mutigsein und darüber, dass man sich nicht alles gefallen lassen muss. Das TdA lässt die beliebten Charaktere rund um das Sams, Herrn Taschenbier und Frau Rotkohl für Kinder ab fünf Jahren auf der Bühne lebendig werden.

Weitere Veranstaltung: 29.11.2021 um 10:00 Uhr

Ort: NORDSTERN Reederei e. K. - Anleger Salzhofufer Brandenburg

Ausfahrt Beetzsee, 1 Tasse Kaffee mit 2 Stück hausgemachter Stolle und weihnachtlichem Gebäck, Preis 21,00 EUR

Weitere Termine: 05. und 12.12.2021 jeweils um 15:30 - 17:30 Uhr

 

Reservierung unter: Tel.: +49 (0)3381 226960

Ort: Brandenburger Theater

 

Eigentlich war es höchste Zeit für Weihnachtsmann Willi, sich auf die Reise zu machen, um den Kindern und Familien ein schönes Weihnachtsfest zu bescheren. Aber dieses Weihnachten hatte er einfach keine Lust dazu! Jahr für Jahr machte er sich die Mühe, jeden Wunschzettel einzeln zu studieren. Doch dieses Mal hat er sich dazu entschlossen, einmal zu Hause zu bleiben!
Wann hatte ER eigentlich jemals ein gabenreiches, heimisches Weihnachtsfest? Wer hatte IHM mal Weihnachtsgeschenke vorbeigebracht? Nein, so konnte es nicht weitergehen! Weihnachtsmann Willi streikt!
Im Pyjama will er so lange in seinem Bett verharren, bis die Feiertage vorbei sein würden…
Doch was dann passiert, damit hätte er niemals gerechnet!

Ort: Evangelische Kirche Premnitz

 

Im Mittelpunkt der musikalischen Reihe steht, Abwechslung zu erfahren und gestärkt in den Alltag zurückzukehren. In Premnitz begleitet Pfarrer Hans-Dieter Kübler die Andachten mit trostspendenden Gedanken zu Einkehr, Krankheit oder Sorge.

Weitere Veranstaltungen: immer sonntags um die gleiche Uhrzeit statt.

Dienstag, 30.11.2021

Ort: Domstiftsgut Mötzow

 

Alle Jahre wieder. Zeit der Liebe und Besinnlichkeit. Und endlich auch Zeit, dass Streckenbach & Köhler dem Wunsch ihrer Fans nachkommen und ein wahnsinniges Weihnachtsprogramm zelebrieren. Es wurden alle Kosten und Mühen gescheut und somit kann sich das Ergebnis alles andere als sehen lassen. Weihnachten mit Streckenbach & Köhler – Wer hat sich denn sowas ausgedacht? Das ist doch Eskalation pur! Das kann doch nur ins Auge gehen! Denn eigentlich sollte doch jedem klar sein: „Streckenbach & Köhler schenken sich NIX!“

Ticket: 22,00 € / Weihnachtsbuffet (optional ab 18 Uhr): 21,90 €

Weitere Termine: 01. bis 03.12.2021 jeweils um 20:00 Uhr

Donnerstag, 02.12.2021

Ort: Haveltorkino Rathenow

Als die quirlige Emily Elizabeth (Darby Camp) von dem geheimnisvollen Mr. Bridwell (John Cleese) einen kleinen roten Welpen geschenkt bekommen hat, hätte sie es nie für möglich gehalten, dass sie eines Tages in ihrem New Yorker Appartement neben einem riesigen, drei Meter großen Hund aufwachen würde. Was kann sie nur tun, um ihren geliebten Clifford bei sich zu behalten, platzt doch die "Hütte" aus allen Nähten? Während ihre alleinerziehende Mutter (Sienna Guillory) geschäftlich unterwegs ist, begeben sich Emily und ihr lustiger, aber ziemlich impulsiver Onkel Casey (Jack Whitehall) gemeinsam auf eine fantastische Reise, die sie die aufregendsten und coolsten Abenteuer erleben lässt. Gemeinsam erobern die drei New York, und Clifford zeigt der Welt, was es heißt, ein großes Herz zu haben!

Freitag, 03.12.2021

Ort: Havel-Therme, Zum Großen Zernsee Werder

 

Der perfekte Start ins Wochenende. Heute findet die Nacht der Lichter statt. Die gesamte Therme wird nach Einbruch der Dämmerung mit Kerzen und Unterwasser-Scheinwerfern erleuchtet – eine romantische Stimmung und ein ganz besonderes Erlebnis.

Samstag, 04.12.2021

Ort: Audimax Brandenburg, Magdeburger Straße

 

In diesem Programm geht es schlicht und ergreifend ums Ganze. Es ist ein Rückblick auf die Zukunft. Denn schließlich wissen wir alle nicht, welche Vergangenheit uns erwartet, wenn wir schon bald auf das Demnächst zurückschauen.
Es wird Antworten auf die ewigen Fragen der Menschheit geben: Woher kommen wir? Wohin gehen wir? Is das weit? Muss ich da mit? Eventuell gibt es auch einen fröhlichen und lehrreichen Beitrag zum immer wiederkehrenden Problem: Wie schreibe oder rede ich total fundiert und glaubwürdig über etwas, von dem ich noch überhaupt keine Ahnung habe? Also beispielsweise vom Inhalt meines neuen Programms?
Doch seien wir realistisch: Es wird neue Geschichten geben, sehr viel zum Lachen, vielleicht ein Lied, eher nicht Tanz und garantiert keine Tiere. Am besten schauen Sie sich das selbst an. Bislang hat sich das eigentlich immer für alle Beteiligten sehr gelohnt.

Sonntag, 05.12.2021

Ort: Kulturzentrum Rathenow

Märchenspaß frei nach Lewis Carroll gespielt von Theater Lichtblick, Rathenow

An einem schönen Sommertag sitzt die kleine Alice unter einem Baum und langweilt sich. Da erscheint plötzlich ein weißes Kaninchen, welches eilig auf die Uhr schaut und sprechen kann. Alice kann ihren Augen kaum trauen und folgt dem Tier in ein Wunderland. Ein märchenhaftes Abenteuer beginnt. So begegnet sie wundersamen Vögeln, einer scheinbar allwissenden Raupe und nimmt an der Teeparty eines verrückten Hutmachers und eines Hasen teil. Begleitet wird sie dabei von der gutgelaunten und schmusigen Grinsekatze, die sich ständig in Luft auflöst.
Doch nicht alle Bewohner des Landes sind freundlich zu Alice. Die ewig launische und jähzornige Herzkönigin kann Alice gar nicht leiden und will das Mädchen aus dem Wunderland vertreiben. Ob es ihr gelingt …?

Weitere Vorstellungen: 06.12.2021 um 09:00 und 11:00 Uhr

Mittwoch, 08.12.2021

Ort: Gasthaus Retorte Premnitz

Donnerstag, 09.12.2021

Ort: Haveltorkino Rathenow

Als die kleine Laura mit ihren Eltern in eine neue Stadt zieht, ist sie sehr traurig, denn sie fühlt sich sehr allein und findet dort auch keine Freunde. Doch dann liest Laura eines Tages einen kleinen Stern auf - er ist vom Himmel heruntergefallen und hat sich dabei verletzt. Umgehend verarztet Laura die abgebrochene Zacke und der kleine Stern und sie werden bald beste Freunde. Doch es gibt ein Problem: Der Stern kann nicht bleiben... (vf)

Samstag, 11.12.2021

Ort: Kulturzentrum Rathenow

 

ROLAND JANKOWSKY LIEST SCHRÄG-KRIMINELLE SHORTSTORIES
Seit vielen Jahren kennt man Roland Jankowsky aus verschiedenen TV-Formaten. Wenn es zeitlich passt, verschlägt es ihn immer mal wieder auf die Bühne. Es ist nicht zuletzt sein, manchmal etwas sonderbarer Kommissar Overbeck, der die ZDF-Reihe „Wilsberg“ in den Kultstatus erhob, und sich einer großen, immer noch wachsenden Fangemeinde erfreut, trotz der vielen Fettnäpfchen, in die er tritt. In seiner Lesung lässt er diese jedoch tunlichst aus.
Ausgestattet mit langjähriger Erfahrung als Radiosprecher und Vorleser, trägt Roland Jankowsky „kriminelle“ Kurzgeschichten vor. Sein „alter ego“ scheint auch in diesem Genre präsent, sitzt „uneingeladen“ am Lesetisch und kommentiert den Vortrag mit origineller Körpersprache, gelegentlichen Querverweisen und Bonmots. Ein subtiles, für den Zuschauer sehr unterhaltsam zu beobachtendes Spiel zwischen Vorleser und Schauspieler entwickelt sich und macht die Lesung zu einem augenzwinkernden, spaßigen Erlebnis.

Mit Büchertisch und Signierstunde!

Sonntag, 12.12.2021

Ort: Kulturzentrum Rathenow

 

Ein Märchen voller Magie und Zauberei frei nach den Brüdern Grimm gespielt von Theater Zeitlos Rathenow
Eine arme Witwe hatte in ihrem Garten zwei Rosenbäumchen, davon wuchsen an dem einen Bäumchen weiße und am anderen Bäumchen rote Rosen. Und sie hatte zwei Töchter, die den Rosenbäumchen glichen, das eine Mädchen hieß Rosenrot, das andere Schneeweißchen. Eines Abends, im kalten Winter, klopfte ein Bär an ihre Tür. Den ganzen Winter über pflegten und kümmerten sich die beiden Mädchen um ihn und als das Frühjahr kam, musste er zu ihrem Bedauern wieder hinaus in die Natur gehen. Bald darauf begegneten die Mädchen im Wald mehrere Male einem Zwerg. Obwohl die Mädchen diesem immer wieder aus gefahrvollen Situationen retteten, war er garstig und böse zu ihnen. Während eines heftigen Streits kam der Bär hinzu und half den Mädchen.
Und wie es weitergeht, können kleine und große Märchenfreunde in den Aufführungen von Theater Zeitlos voller Spannung mitverfolgen!

Weitere Vorstellungen: 13.12.2021 um 09:00 und 11:00 Uhr

Donnerstag, 16.12.2021

Ort: Haveltorkino Rathenow

Zum ersten Mal in der Filmgeschichte von Spider-Man ist unser freundlicher Held aus der Nachbarschaft unmaskiert und es ist ihm nicht mehr möglich, sein normales Leben von seinen Einsätzen als Superheld zu trennen. Als er Doctor Strange um Hilfe bittet, wird die Lage nur noch gefährlicher und er muss erkennen, was es wirklich bedeutet, Spider-Man zu sein. An der Seite von Tom Holland als Peter Parker, Zendaya als MJ und Jacob Batalon als Ned Leeds sind außerdem Benedict Cumberbatch als Doctor Strange, Jon Favreau als Happy Hogan und Marisa Tomei als Tante May zu sehen. Regie führt erneut Jon Watts, der bereits die Blockbuster-Vorgänger "Spider-Man: Homecoming" und "Spider-Man: Far From Home" inszenierte. Das Drehbuch stammt wieder von Chris McKenna und Erik Sommers. SPIDER-MAN: NO WAY HOME basiert auf den Comics von Stan Lee und Steve Ditko und wurde produziert von Kevin Feige und Amy Pascal. Als Executive Producers zeichnen Louis D'Esposito, Victoria Alonso, JoAnn Perritano, Rachel O'Connor, Avi Arad und Matt Tolmach verantwortlich. (Quelle: Verleih)

Sonntag, 19.12.2021

Ort: Kulturzentrum Rathenow

 

Familienkonzert mit Stefanie Hertel, Lanny Lanner und Eberhard Hertel

Eine „Märchenhafte Weihnacht“ kann die ganze Familie im Dezember erleben. Stefanie Hertel, die auf mehr als 36 Jahre Bühnenerfahrung zurückblickt, wird das Publikum mit einem hundertprozentigen Livekonzert verzaubern. Eine märchenhafte Weihnachtsgeschichte, neue und traditionelle Weihnachtslieder, wunderschöne Balladen, mehrstimmiger Gesang, werden den Besuchern hautnah mit Herzenswärme und Charme präsentiert.
In kleiner Bandbesetzung mit ihrem Ehemann Lanny Lanner und selbstverständlich mit ihrem Vater Eberhard Hertel sowie zwei langjährigen Musikerkollegen wird sie eine familiäre und märchenhafte Weihnachtsstimmung zaubern, die das Publikum, egal ob groß oder klein, in seinen Bann zieht, begeistert und berührt.